Elvira Ilming

Wenn man nicht weiß, ob man Kindergärtnerin oder Informatikerin werden will, ist das zwar nicht einfach aber doch möglich beides beruflich zu verbinden.
Angespornt von ihrem Bruder schaffte Elvira Ilming die Aufnahmsprüfung in der HTL Leonding 1986 als eine der ersten Frauen dort bravurös. Für eine, die Herausforderungen liebt, wurde sie auch als erste Frau stellvertretende Schulsprecherin an dieser männlich dominierten Schule. Das arbeiten mit Kindern musste aber warten bis zur Geburt ihres Sohnes.

Nach erfolgreichen Jahren als leitende Angestellte in verschiedensten Firmen in Europa und den USA samt berufsbegleitenedem wirtschaftlichen Studium legte sie auch noch eine sportlich beeindruckende Karriere aufs Eis. Ursprünglich dem Ballspiel verfallen, lief sie zur Scheibe über und stieg beim Inlineskaten und Inlinehockey ein und landete in der Bundesliga des Dameneishockeyteams. Nur ein Wirbelbruch 2002 konnte den Start im österreichischen Nationalteam bei den Olympischen Winterspielen 2006 verhindern.

Trotz oder genau wegen ihrer Zeit in den Männerdomänen (wer kann das schon genau sagen) studierte sie auch ein Jahr Frauengeschichte in Wien und spann auch immer ihre Frauennetzwerke um sich.

Seit 2014 ist Elvira nun selbständig als Vertriebspartnerin einer waldviertler Fenster- und Türenfirma, regional exklusiv im Großraum Linz/OÖ und international in Frankreich. Frankreich deswegen, weil sie dort beruflich schon Jahre wohnte und weil dort auch ihr Sohn 2006 zur Welt kam.

Somit schließt sich nun der Kreis mit ihren Berufswünschen 20 Jahre zuvor. 2007 gründete Elvira in Frankreich einen Verein für Babyschwimmen/Wassershiatsu für Babys, was dort vollkommen unbekannt war. Sie startete den ersten Kurs mit vier Kindern, nach einem Jahr waren es schon über 100. Obwohl Elvira nun längst wieder in Linz wohnt, besteht der Verein in Frankreich noch immer unter ihrer Leitung und jährlich werden weitere Wassershiatsu-PädagogInnen ausgebildet. Wer nicht nach Frankreich deswegen reisen will, sie bietet auch in Linz Baby- und Schwangerenschwimmkurse an.

Ebenfalls in Frankreich werden in ihrer Firma ökologische mobile Tiny House gebaut. Diese sind mehr als ein Wohnwagen und entspringen wohl Elviras Idee von Flexibilität und Internationalität.

Wir dürfen wohl gespannt sein, was Elvira sonst noch einfällt. Wie sie das alles zeitlich unterbringt, verrät sie uns vielleicht ein anderes Mal.

SolEilGmbH – Fenster und Türen, Solaranlagen, Steuerungstechnik
Elvira Ilming
contact@soleil.link
https://www.facebook.com/soleil333
http://www.soleilgmbh.at/de/