Lisa Schichl liebt Flohmärkte. Warum denn nicht gleich einen Second-Hand-Shop aufmachen? Seit 2014 mit Herzen dabei und erfolgreich mit ihrem Kleiderladen in Engerwitzdorf.

Wie entstand die Idee einen Secondhand Shop zu eröffnen? „Da ich selber Mutter bin, weiß ich wie teuer alles „rund ums Kind“ ist, daher habe ich selbst auch gerne in solchen Läden eingekauft. Im Bezirk Urfahr-Umgebung gab es etwas vergleichbares noch nicht. Und dann fand ich durch Zufall eine geeignet Immobilie in der Gusenbachstraße. Nach dem Ende meiner Karenzzeit nahm ich schließlich meinen Mut zusammen und eröffnete den Kleiderladen, der mir sehr viel Spaß und Freude bereitet.“
Seit kurzem ist der Kleiderladen auch ein Klimabündnis Betrieb, denn der „Sinn von Secondhand ist, Weitergeben statt Wegzuwerfen, sparsames Denken. Auch der gesundheitliche Effekt spielt eine Rolle, die Giftstoffe der Textilindustrie haben sich in der Kleidung reduziert,“ betont Lisa Schichl, „Ein großer Pluspunkt ist, dass viele ihre Baby, Kinder- und Damenbekleidung jetzt lokal einkaufen können, denn Kinder wachsen so schnell aus den Sachen heraus, die sehr wenig bis gar nicht getragen wurden. Man findet in jeden Kleiderkasten Teile/Fehlkäufe die man nicht mehr anziehen mag, daher kann man diese weitergeben statt wegzuwerfen. Und ein neuer Besitzer freut sich darüber, ein Schnäppchen ergattert zu haben“.

Lisa Schichl, die mit ihrem Mann und ihrer Tochter seit 2012 in Engerwitzdorf wohnt, ist froh, dass sie ihre Arbeitsstelle im Ort hat, und so nicht täglich nach Linz pendeln muss. Sie beschreibt, dass sie in Schweinbach sehr positiv von der Gemeinde empfangen wurde und freut sich auf weitere Jahre im Kleiderladen. (Text: Pamela Hölzl)

Lisa Schichl

Kleiderladen: Secondhand Geschäft für Damen- und Kindermoden.
Alles rund ums Kind. Spielzeug, Bücher, Storchverleih

Gusenbachstraße 8
4209 Engerwitzdorf
Tel.: 0681 10303175

https://www.facebook.com/kleiderladen.gebrauchtwaren/