Lucia Schramm

Lucia Schramm ist eine Frau voller Energie. Sie meint, dass ihr Nachteil sei, nicht still sitzen zu können, jedoch nützt sie gekonnt ihre Energie, um Projekte umzusetzen und Ideen zu realisieren.
Aufgewachsen zwischen Stadt und Land, konnte Lucia die Vorteile von beiden Orten genießen und lernte aber auch am elterlichen Bauernhof das Anpacken, was sie als wertvolles Geschenk betrachtet.
Schon früh erkannte sie, dass sie finanziell unabhängig sein möchte, arbeitete daher bereits als Schülerin und achtete auf ihre Geldflüsse. Finanzielle Freiheit sieht Lucia als Freiraum, um eigenständig entscheiden zu können, was sie tun will. Ein bescheidenes Leben ohne eingeengt zu sein, war und ist ihr Ziel. Also arbeitete sie auch neben dem BWL-Studium zB im Kulturbereich.

Arbeitswillig und einsatzfreudig passen sture und fixe Arbeitszeiten so gar nicht zu ihr. Sie arbeitet mit Freude ergebnisorientiert, benötigt dazu aber Freiraum.
Ihr Ansinnen als Maturantin lag bei ihrem Freiraum sowie einer leicht erreichbaren Arbeit. Sie fährt gerne Zug, aber nicht Auto. Lebensqualität war und ist ihr großer Focus, darum wollte Lucia eigentlich auch immer in der Region um Linz arbeiten.
So überrascht es nicht nur sie selbst, dass sie 16 Jahre bei einem weltweit agierenden Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister beschäftigt und international tätig war. Ideen entwickeln und umsetzen sowie interdisziplinäres Denken, beides gelernt in ihrer künstlerischen Ausbildung in der HBLA für künstlerische Gestaltung, war von Vorteil, für das abwechslungsreiche Projektgeschäft. Irgendwann passte es aber dann doch wirklich nicht mehr und es kam der Befreiungsschlag, was für Lucia als loyale und treue Seele nicht einfach war.

Die Überlegung, was nun, reifte zur Erkenntnis, dass sie sehr gut Projekte voranbringen kann, Ideen gerne aufgreift, weiterentwickelt und umsetzt. Gründerin ist sie keine, aber sie schafft gerne gute Lösungen, mit denen alle zufrieden sind. Sie nutzt gerne, was da ist.
Die Frage nach dem wohin mit ihrer Lebensenergie, die Suche nach dem Austausch, brachte sie dann auf Tipp einer Freundin zur Tabakfabrik. Im Axis-Coworkingloft ist Lucia nun verantwortlich für die Geschäftsentwicklung und die Kooperationen im Axis. Ein neues, vereinfachtes Nutzungskonzept war zu entwickeln. Im Aufbau sind der Expertisen-Austausch sowie eine Frauenförderung. Sie sieht sich als treibende Kraft.
Es ist nicht leicht für sie zu beurteilen, was Arbeit und was Freizeit für sie ist, denn ihre Arbeit ist ihr Hobby. Es treibt sie niemand an, außer sie sich selber.

Ihre wichtigsten Spaßfaktoren:
Das voneinander Profitieren und der Austausch auf Augenhöhe.

Ihr Erfolgsfaktor:
Den Menschen sehen und nicht die Firma.

Darum bezeichnet sie sich auch gerne als „Axis-Mama“ und genießt ihre verbindende Tätigkeit.

Axis Linz – Coworking Loft
Peter-Behrens-Platz 2, Linz
m.me/axis.linz
0664 8428358