Christine H. Seemann

„Netzwerke von Frauen ermöglichen das Vordringen von Frauen in Berufsfelder, die aktuell noch vorwiegend von Männern besetzt sind.“ ist Christine H. Seemann überzeugt.

Christine ist Supervisorin und Coach, in der Personalentwicklung, Fortbildung und als Unternehmensberaterin selbständig und erfolgreich tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte in der Lebens- und Sozialberatung liegen in der der beruflichen Orientierung von Jugendlichen, dem Wiedereinstieg von Frauen und der nachsportlichen Integration von Topathleten/innen. Ihre Erfahrungen aus dem Leistungssport haben sie gelehrt, dass auf Niederlagen Erfolge kommen.

Als begeisterte Bergsteigerin, Weitwanderin, Schi- und Radfahrerin ist es nur schlüssig, dass sie in der „Plattform Frauen im Sport“ aktiv ist. Diese Plattform ist eine österreichweite Vernetzung von Frauen aus den verschiedensten Bereichen des Sports und wurde von Funktionärinnen, Wissenschaftlerinnen und im Sport tätige Frauen gegründet um den Sport aus der Perspektive der Frauen mitzugestalten.

Ein ganzheitliches Lebenskonzept ist für Christine sehr wichtig, schließt aber nicht aus, dass ihre Lebensplanung sich immer wieder änderte. Das zeigt sich in ihren unterschiedlichen Wohnorten und Beschäftigungen, wie zB in Salzburg als Politische Referentin (Ressortzuständigkeit Sport, Diversität und Frauenförderung), in der Geschäftsstellenleitung beim Verein Neustart in St. Pölten und als Sozialarbeiterin.

All ihre Erfahrungen bringt sie in ihre selbständige Arbeit, ihrem politischen Tun und ihrem wirtschaftspolitischen Engagement mit der Erkenntnis, dass Frauennetzwerke funktionieren, ein.

http://www.thebetterway.at/

http://www.life-balance-salzburg.at/